Keisuke
Morita

VIOLONCELLO
Japan

Keisuke Morita, geboren 1997, stammt aus Japan. Sein Studium absolvierte er am Toho Gakuen Music College bei Sumiko Kurata und Dai Miyata, sowie aktuell an der Hochschule für Musik Saar bei Gustav Rivinius. Er nahm unter anderem an Meisterkursen bei Frans Helmerson, Wolfgang Emanuel Schmidt, David Geringas und Istvan Vardai teil.

Keisuke ist Preisträger des Frédéric Chopin Preises der Frédéric Chopin Society of Japan und des Best Young Artist Prize der Aoyama Music Foundation Japan. Außerdem war er Halbfinalist der Queen Elisabeth Competition 2022 sowie der George Enescu International Competition 2021.

2020 trat er beim Festival Neue Musik Rockenhausen auf.